Aktuelles zum Deutschen Wanderverband

Nachdem sich Martin Brandl und Dieter Gröger ( 1. und 2. Vorsitzender) in der PWV-Mitgliederzeitschrift “Pfälzerwald” für den Austritt aus dem Deutschen Wanderverband (DWV) ausgesprochen haben, möchte ich hier nochmal einige Gründe nennen, warum unser Pfälzerwald-Verein (PWV) in der Gemeinschaft der Deutschen Wanderverbände (wie z.B. Schwarzwaldverein, Schwäbischer Albverein oder Eifelverein) bleiben sollte.

Wir von unserer Ortsgruppe Altdorf-Böbingen und viele weitere Ortsgruppen nutzen im Gegensatz zum PWV Hauptverein doch einige Angebote vom DWV. Hier sind vor allem die Angebote rund um die Jugend- und Familienarbeit zu erwähnen. Ich habe in den letzten Jahren viele GPS- und Geocaching Workshops und Touren für unsere Ortsgruppe und auch für den PWV-Hauptverein angeboten. Dafür konnte ich immer auf die sehr gut ausgearbeiteten Dokumente vom DWV zurückgreifen. In der Geschäftsstelle in Neustadt wurden 10 Garmin Etrex H Navigationsgeräte angeschafft, für die vom DWV, in zusammenarbeit mit der Deutschen Wanderjugend Nordrhein-Westfalen und Hessen eine schöne Broschüre erarbeitet wurde.
Das zeigt mir wie überregionale Zusammenarbeit in den Wanderverbänden funktioniert.

Außerdem haben wir zertifizierte Wanderführer und “Gesundheits-Wanderführer” in unseren Reihen. Diese Ausbildung zum zertifizierte Wanderführer wird nur über den DWV und seine teilnehmende Verbände angeboten. Unser PWV bietet leider nur eine “Light-Version” dieser Ausbildung an, die auch nur innerhalb des PWV anerkannt ist.

Das ist nur ein kleiner Auszug von Leistungen, die uns der Deutsche Wanderverband bietet.

Meine Bitte an alle Ortsgruppen und Funktionäre im Pfälzerwald-Verein:
Schaut euch die Angebote vom Deutschen Wanderverband und der Deutschen Wanderjugend (DWJ) nochmal an und denkt an die Nachteile, die mit einem Austritt aus dem DWV vielen Ortsgruppen und besonders der Wanderjugend im PWV entstehen.

https://www.wanderverband.de

Der Hauptvorstand hat die Kündigung der DWV-Mitgliedschaft in Abstimmung mit Kassel auf den 31.03.2020 verlängert, damit in der PWV-Mitgliederversammlung in Friedelsheim final abgestimmt werden kann. Nachdem diese Mitgliederversammlung jetzt aus aktuellem Anlass abgesagt wurde und ein neuer Termin noch nicht feststeht, müsste der Hauptvorstand seine Kündigung wieder zurückziehen.

Mit freundlichen Wandergrüßen

Martin Schädler

Bezirkswanderwart Haardt-Süd
und Wanderwart der PWV Ortsgruppe Altdorf-Böbingen


Folgende Ortsgruppen sind für den Verbleib im Deutschen Wanderverband:
OrtsgruppeAltdorf-Böbingen
BezirkHaardt-Süd
Mitglieder240
Linkwww.pwv-ab.de
OrtsgruppeBöchingen
BezirkSüd
Mitglieder180
Linkwww.boechingerhuette.de
OrtsgruppeErlenbach
BezirkMitte
Mitglieder
Linkwww.pwv-erlenbach.de/
OrtsgruppeEsthal
BezirkHaardt-Süd
Mitglieder350
Linkwww.pwv-esthal.de/
OrtsgruppeFischlingen
BezirkHaardt-Süd
Mitglieder158
Link
OrtsgruppeFrankenthal
BezirkVorderpfalz
Mitglieder
Linkpwv-frankenthal.de
OrtsgruppeGimmeldingen
BezirkHaardt-Süd
Mitglieder450
Linkwww.pwv-gimmeldingen.de
OrtsgruppeHaardt
BezirkHaardt-Süd
Mitglieder140
Linkhaardt.pwv.de
OrtsgruppeHambach
BezirkHaardt-Süd
Mitglieder1100
Linkwww.pwv-hambach.de
OrtsgruppeHochspeyer
BezirkMitte
Mitglieder
Link
OrtsgruppeLambrecht
BezirkHaardt-Süd
Mitglieder300
Linkwww.pwv-lambrecht.de
OrtsgruppeLudwigshafen-Mannheim
BezirkVorderpfalz
Mitglieder449
Linkwww.pwv-luma.de
OrtsgruppeNeustadt
BezirkHaardt-Süd
Mitglieder400
Linkwww.pwv-neustadt.de
OrtsgruppeNiederkirchen
BezirkMitte
Mitglieder
LinkPWV-Niederkirchen
OrtsgruppeOlsbrücken
BezirkMitte
Mitglieder
Linkpwv-olsbruecken
OrtsgruppeOtterberg
BezirkMitte
Mitglieder
Linkwww.pwv-otterberg.de
OrtsgruppeRamsen
BezirkHaardt-Nord
Mitglieder121
Link
OrtsgruppeRheingönheim
BezirkVorderpfalz
Mitglieder
Linkwww.pwv-rheingönheim.de
OrtsgruppeSondernheim
BezirkSüd
Mitglieder
Linkwww.pwv-sondernheim.de
OrtsgruppeWaldfischbach-Burgalben
BezirkSüdwest
Mitglieder121
Link
OrtsgruppeZweibrücken
BezirkSaarpfalz
Mitglieder308
Linkwww.pwv-zweibruecken.de

8 Kommentare zu „Aktuelles zum Deutschen Wanderverband

    • Ernst Antworten

      Bei einen Austritt den die Mitglieder Versammlung absegnet , werden wir für eine Beitragskürzung um selbigen Betrag abstimmen müssen. Da diese Leistungen ja auch nicht mehr erbracht werden.

      • Helmut Pauly Antworten

        Ernst, das mit der Beitragssenkung für den Fall des Austritts aus dem DWV bedarf sicherlich eines rechtzeitigen Antrags zur HV-PWV-Mitgliederversammlung

      • Ewald Metzger Antworten

        Eine Beitragssenkung wäre unlogisch, da der HV dann wieder kein Geld für seine nicht konkret benannten Zukunftsaufgaben hätte. Im Gegenteil, der HV hätte nur eine Zahl x an unzufriedenen Ortsgruppen, verliert vielleicht sogar Ortsgruppen oder Mitglieder und damit Beitragseinnahmen.

  1. PWV Hochspeyer Antworten

    Die OG Hochspeyer hat bei ihrer MGV am 07.03.2020 mit großer Mehrheit für den Verbleib im Deutschen Wanderverband gestimmt.

  2. Kurt Stumpf Antworten

    Es gibt keinen einzigen vernünftigen Grund den DWV zu verlassen. Bewährtes mit Fortschritt ist das Beste.

  3. Hans Henn Antworten

    Fehler bleibt Fehler, wenn man ihn nicht korrigiert. Schön, dass die Vorteile des Verbleibens im Deutschen Wanderverband für den Pfälzerwald-Verein und seine Jugend immer deutlicher werden. Vielleicht gelingt es ja auch nach dem ersten gesamtdeutschen Wandertag 1991 in Pirmasens mal wieder den Deutschen Wandertag, vielleicht sogar zum 125. Jubiläum des PWV in 2027, in die Pfalz zu holen ?

  4. Gerhard Bohl Antworten

    Ich war eigentlich seit ich Bezirkswegewart im Bezirk 7 bin (2016) relativ unpolitisch im PWV. Ich habe mich um meinen Bezirk gekümmert womit ich eigentlich genug zu tun habe.
    Der Vorgang in dem durch den Geschäftsführer und den Vorstand die Mitgliedschft im DWV gekündigt werden sollte hat mich gegenüber den beiden Institutionen kritisch gemacht. So was kann nicht einfach durch Vorstandsbeschluß gemacht, sondern es müssen die Mitglieder befragt werden. Durch Corona verschiebt sich das jetzt wohl bis nächstes Jahr.
    Es hat mich aber dazu bewogen mal genauer in den Vorstand und in die Geschäftsführung hineinzusehen und hinzuhören.
    Das Ergebnis ist das ich der Meinung bin das der Vorstand nach meiner Meinung sehr einseitig bestimmt und informiert wird. Unter anderem deshalb habe ich mich entschlossen für das Amt des Hauptwegewartes zu kandidieren. Die Neugestaltung bzw. Überarbeitung des Wegenetzes wurde ebenfalls sehr Einseitig beschrieben und die Vorstellung der Geschäftsführung und des Vorstandes wurden entgegen der Vorstellungen des Hauptwegeausschusses als Alternativlos bezeichnet. Entweder wurden diese Vorstellungen nicht weiter gegeben oder ignoriert.
    Das kann aber in einem funktionierenden Verein der auf die überwiegend ehrenamtliche Mitarbeit der Mitglieder angewiesen ist nicht sein.
    Ich fühle mich im PWV und insbesondere in meiner Ortsgruppe zuhause und deshalb setze ich mich für den Verbleib im DWV und für die Umsetzung eines Wege- und Wanderkonzeptes im Pfälzerwald ein, das für die jetzige und die folgenden Wanderergenerationen Richtungsweisend ist.

Schreibe einen Kommentar zu Herbert Keller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.